Visp, Dreikönigskirche II/17/2011

Positiv II C-g3

  • Bourdon 8’
  • Dulciana 8‘ *
  • Voix céleste 8‘ *
  • Flöte 4‘
  • Quinte 2 2/3‘
  • Waldflöte 2‘
  • Terz 1 3/5‘
  • Vox humana 8’ *

Koppeln II-I I-P II-P

Tremulant

Gehäuse aus massivem Fichtenholz, bemalt

* Pfeifen z.T. aus der Vorgängerorgel: Gebrüder Konopka 1873

Einweihung Dreikönigstag, 2. Januar 2011