Regensburg, Hochschule für kath. Kirchenmusik III/10/2006

II. Manual C-a3

  • Gedackt 8‘
  • Rohrflöte 4‘
  • Nasard 2 2/3‘

Pedal C-g1

  • Subbass 16‘ (Transm. III)

Koppeln   III-I   III-II   I-P   II-P   III-P
Tremulant aufs ganze Werk

rein mechanische Spiel- und Registertraktur

gesamtes Pfeifenwerk in massivem Gehäuse aus Ahornholz
mit Schwelljalousien, Oberfläche mit unterschiedlich gerillter Textur, aufhellend lackiert, mit feinen roten Vertikal-Zierstreifen

Fertigstellung September 2006, Einweihung 16. Oktober 2006

zurück

  • Regensburg
  • Regensburg, Klaviatur