Luzern, kath. St. Johannes Würzenbach III/32/1980

Schwellwerk I C–g3

  • Suavial 8’
  • Rohrgedackt 8’
  • Unda maris 8’
  • Principal 4’
  • Gemshorn 4’
  • Quinte 2 2/3’
  • Waldflöte 2’
  • Terz 1 3/5’
  • Plein jeu 1’
  • Englischhorn 16’
  • Schalmei 8’

Pedal C-f1

  • Principal 16’
  • Subbass 16’
  • Octave 8’
  • Octave 4’
  • Mixtur 2’
  • Posaune 16’
  • Trompete 8

Koppeln  SW-HW  BW-HW  HW-P  SW-P  BW-P
Wechseltritte für die Pedalzungen
Plenumtritt an / ab
Tremulant

Gehäuse in massivem Eichenholz, rot gebeizt

Beratung: Victor Frund und Edwin Peter

Einweihung 6. Januar 1980

  • Luzern St. Johannes Würzenbach