Willkommen bei Orgelbau GOLL!

Neubau - laufende Projekte
2 Hausorgeln privat (2016/II/3)
Horw St. Katharina Truhenorgel (2016/I/3)
D - Hilpoltstein St. Johannes der Täufer (2017/II/28)

Hilpoltstein St. Johannes der Täufer 
Wir freuen uns bekanntgeben zu dürfen, dass wir die neue Orgel für die wunderbare Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Hilpoltstein (südlich von Nürnberg) bauen dürfen. Die Detailplanung ist fast abgeschlossen, so dass schon die ersten Werkstatt-Arbeiten begonnen haben (Windanlage, Holz- und Metallpfeifen). Die 2-manualige Orgel erhält 28 Register. Die später dazu gebauten Gehäuse-Ergänzungen werden entfernt, so dass der historische Orgelprospekt von 1732 (Johann Martin Baumeister) in seiner originalen Form und Proportion wieder zur Geltung kommt. Die charakteristischen Spiegelfelder werden rekonstruiert. 

Besonderes Projekt: 2 Kammerorgeln (2016/II/3) 
Seit fast 20 Jahren besteht die Idee einer kompakten Studienorgel für Organisten. Nun durfte dieses Vorhaben gleich doppelt in die Realität umgesetzt werden, einmal mit einem Kirschbaumgehäuse, einmal in Ahornholz. Das Projekt lebt von der Differenzierung in der Reduktion: 2 Manuale und Pedal ergeben drei ganz unterschiedliche Klangebenen. Alle drei Register (Bourdon, Suavial, Flötbass) erklingen in 8'-Lage und ermöglichen so die grosse Vielfalt der Orgel-Literatur. Das gesamte Pfeifenwerk ist schwellbar, was die dynamische Bandbreite noch einmal erheblich vergrössert. Besonderes Augenmerk erhielt zudem die Mechanik: die kurzen Trakturwege wurden so optimiert, dass eine angenehme Spielweise resultiert und differenzierte Artikulationsunterschiede umgesetzt werden können. Drei Werkstatt-Konzerte haben in den letzten Tagen gezeigt, was für Potential die beiden Kammerorgeln bieten. Noch vor Weihnachten werden sie ausgeliefert und in den Privaträumen der Auftraggeber installiert.   

Neue Continuo-Orgel für die Pfarrei St. Katharina Horw 
Am 1. November wurde in einem festlichen Gottesdienst die neue 3-registrige Continuo-Orgel eingeweiht. Das moderne Gehäuse aus Kirschbaumholz mit hauchdünnen Carbon-Elementen passt sich gestalterisch in das historische Umfeld des Chorraums mit dem liturgischen Mobiliar. Die drei Register (Gedackt 8', Flöte 4', Principal 2') sind in unterschiedlichsten Kombinationen nutzbar und machen die Orgel flexibel als Begleitinstrument für Gottesdienst und Konzert. Die sehr kompakte Bauform ermöglich den einfachen Transport, so dass das Instrument nun auch in Kastanienbaum, in Kapellen und Alterszentren verwendet werden kann.  

Konzerthinweise

KKL Luzern
Orgelklänge 4. Zyklus 2016 /2017
Den Abschluss des 4. Zyklus macht Peter Kofler aus München mit einem abwechslungsreichen Programm (Werke von Bach und Mendelssohn).
Wir freuen uns, dass wir für die nächste Saison 2017/18 wiederum drei Konzerte planen dürfen. Die Daten und Interpreten werden demnächst bekanntgegeben. Freuen Sie sich schon jetzt !
Freitag, 13. Januar 2017, 19.30 Uhr, Peter Kofler (München)

Einweihung der renovierten Orgel in der reformierten Kirche Heiden (IV/52)
In den letzten drei Monaten wurde die grosse Orgel komplett revidiert. Zusätzlich zu den normalen Reinigungs- und Regulierungsarbeiten wurde die gesamte Elektrik erneuert, das Instrument erhielt einen neuen fahrbaren Spieltisch und die Klangpalette wurde gezielt durch einige bisher fehlende Register ergänzt. Das dynamische Spektrum und die Farbigkeit der Klänge dieser repräsentativen Orgel können nun voll ausgeschöpft werden.  
27. November 2016, 17 Uhr Gottesdienst, ca. 18 Uhr Konzert mit Jürgen Natter (Orgel)

Restaurierungen - abgeschlossene Projekte
Toggenburger Hausorgel Joseph Looser 1794 (Privatbesitz Luzern)
Flämische Sekretär-Orgel Indermaur 1851 (Kloster St. Urban)
Revisionen - abgeschlossene Projekte
Luzern KKL, Goll-Orgel (2000/VI/66) 1. Etappe
Horw St. Katharina, Goll-Orgel (1996/III/43)
Büren (bei Stans), Mathis-Orgel (1970/II/13)
Dürrenäsch reformierte Kirche, Goll-Orgel (1986/I/10)
Ittigen oekumenisches Zentrum katholicher Teil, Goll-Orgel (1993/II/17) 
Kastanienbaum katholische Kirche Bruder Klaus, Mathis-Orgel (1971/II/14)
Münchenstein reformierte Kirche, Metzler-Orgel (1967/II/15)
Beromünster Stiftskirche St. Michael, Kiene-Orgel (1841,42/II/29)
Ruswil Pfarrkirche St. Mauritius, Goll-Orgel (1993/III/47)
Hildisrieden katholische Kirche, Goll-Orgel (1992/II/29)
Meggen katholische Kirche St. Magdalena, Goll-Orgel op. 77 (1889/II/20)

Goll-Medaillen
2012 Martin Heini (Horw)
2010 Mari Ohki (Mainz/Tokyo)